Fülle - es gibt mehr als genug?


Bei vielen meiner Wald- und Wiesenspaziergänge habe ich mir heuer gedacht: „Wow, da blüht und wächst alles so üppig - da ist Fülle im Übermaß!“ Die Natur kennt nichts als Fülle. Sie wurde so kreiert.

Aus einem winzig kleinen Samenkorn wächst eine Blume, oder ein Strauch oder gar ein riesengroßer Baum. Wo manchmal ein Sturm alles niederfegt, oder ein Feuer alles ausradiert, oder eine Flut mal alles platt macht – kurze Zeit später fängt alles wieder an zu wachsen und zu gedeihen.

Wenn du die Natur bewusst erlebst, bist du vielleicht auch so fasziniert wie ich, immer wieder zu erleben, wie nach dem Winter, wo der Wald noch karg und leer erscheint, im Laufe von nur wenigen Wochen ein dichter, üppiger Dschungel entsteht. Dort, wo man in der kalten Jahreszeit noch leicht durch wandern kann, macht spätestens im Sommer ein dichtes Geflecht an unterschiedlichstem Gestrüpp – Kräuter, Gräser, Stauden, Beeren- und Schlingpflanzen - ein Durchkommen unmöglich.


Die Natur kennt nichts als Fülle.


Mir wurde bewusst, dass auch wir Menschen da sind, um Fülle zu kreieren. Jeder von uns kommt mit ganz speziellen Fähigkeiten und Talenten – Samen, die in uns gelegt wurden und darauf warten, dass sie sprießen dürfen. Wir sind hier, um diese Samen wachsen zu lassen und die wunderbare „Pflanze“, die aus diesem Samen entsteht, und mit ihr die Blütenpracht oder die Fülle der Früchte, die sie hervorbringt, der Welt zu schenken.

Wir sind nicht hier, um 08-15-Jobs zu leben. Wir sind nicht hier, um am Laufband zu hackeln. Wir sind nicht hier, um unsere Arbeitskraft herzugeben, und unsere wahren Talente nur als Hobby oder gar nur als Traum zu hegen. Wir sind nicht hier, um „nur“ zu überleben.

Vielleicht hast du das bis gestern noch geglaubt (wie ich auch) – vielleicht hast du schon lange eine Ahnung, dass es da „Mehr“ geben muss?


Es gibt mehr!!!

Wir sind hier, um zu geben! Wir sind hier, um zu blühen!


Das Einzige, was dich daran hindert, dieses „Mehr“ zu erfahren, sind die „Bullshit-Rules“ – die hinderlichen Glaubenssätze – die dich abhalten, deine wahre Größe und Möglichkeiten zu erkennen. Und deine Ängste, die dich daran hindern, an dich zu glauben und daran, dass Fülle deine wahre Natur ist.

Ich glaube daran, dass jeder und jede mit einer ganz besonderen Gabe gekommen ist.

Lebst du diese schon? Gibst du dich ganz hin? Gibst du dich mit allem, was du hast und bist?

Nur so kannst du Fülle kreieren, und nur so fließt sie auch wieder zu dir zurück!

Ich bin schon über ein Jahr auf dem Weg, meine Gaben und Talente auszugraben, und noch immer tauchen neue Mauern und Hindernisse auf, die mir erzählen wollen, dass ich es nicht wert bin, dass ich es nicht kann, dass ich nix zu geben habe – lauter Geschichten, die mich klein halten wollen, die mir nicht erlauben, in meine wahre Größe zu wachsen.

Doch ich gebe nicht auf!

Ich stelle mich vor jede neue Mauer und schaue sie mir an – meine Ängste & meine Bullshit-Rules. Und dann erlaube ich mir, die Angst zu fühlen, ich erlaube mir, die Regeln zu ändern, ich erlaube mir, was Neues zu glauben, und die Mauern zu transformieren.

Dies alles brauche ich nicht alleine zu machen – ich verbinde mich immer über mein Herz mit der Urquelle, dem Universum, Gott, wie auch immer du das nennen magst. Aus dieser Verbindung heraus ist es möglich, so viel Liebe fließen zu lassen, dass meine Ängste sich auch wirklich transformieren lassen.

Denn eines habe ich sicher gelernt: „Love is the answer.!“

In diesem Sinne – let love be your answer. Always. Und wenn es dir schwerfällt, diese Liebe in dir zu spüren, wenn es dir schwerfällt, in Verbindung mit dem großen Ganzen zu kommen – dann begleite ich dich liebend gerne ein Stück des Weges. Denn ich glaube fest daran …wir sind hier, um zu blühen!

Alles Liebe,

Kerstin



1 Ansicht

Kerstin Donaldson

Kirchenplatz 7

4483 Hargelsberg

kerstin.donaldson@gmx.at

0676 / 31 89 703

  • Facebook Social Icon

Energetik